Dienstag, 22. Juni 2010

Update 22. Juni 2010

I - Spendenupdate zum 17.06.2010

Eingegangene Spenden zwischen dem 01.06.2010 und dem 17.06.2010 = 460,00€
Spendensumme zum 17.06.2010 = 5.476,54€

II - Kurzer organisatorischer Hinweis

Aus aktuellem Anlaß wird nochmals auf das gewählte Organisationsmodell hingewiesen.

1. "NormalSpender" = Spender

2. "Spender/MitInitiatoren" = User die zum Aufbau einer Spendenaktion aufriefen und sich regelmäßig im Forum Netzwelt.de betätigen. (Klassisches Beispiel "Frank2009"

3. "Initiatoren" = Die Personen "Princess15114" und "Shual" - Aufgabe Aufbau, Datenbankpflege, Statistik, Berichterstattung, Fallaufarbeitung, Organisation

4. "Entscheider" = Die Personen "Princess15114" und Fred-Olaf-Neiße (Verein gegen den Abmahnwahn e.V.) und Rechtsanwältin Regine Filler, Göttingen.

5. Schiedsstelle = Im Streifall zu benenneder und einzusetzender "Entscheider"/Rechtsanwalt/in

6. Wirtschaftlich Berechtigter = Allein Fred-Olaf Neiße.

Dieses Modell wurde nicht ohne Grund gewählt. Es ist unangreifbar. Fred-Olaf Neiße wurde aus dem schlichten Grund als allein Wirtschaftlich Berechtigter ... ohne dessen Unterschrift kein Cent aus der Spendenkasse rausgeht... eingesetzt da er neben seinem absolut perfekten Ruf und seiner Sachkompetenz und seinen Verdiensten vollständig unabhängig von Teilnehmern bei Netzwelt.de oder irgendwelchen Rechtsanwaltskanzleien ist.

Die Entscheiderebene besteht aus gutem Grund aus einer Vertretung von Netzwelt.de. Neben dem bereits über Fred-Olaf Neiße gesagten muß eine Person mit entscheiden der auch die genauen Hintergründe (soziale, familiäre, Verhalten) kennt. eine rechtsanwaltliche Stimme ist absolut verpflichtend.

III - "AMEPA"

Überraschend hat sich unser bisheriger Top-Shareholder, Hauptstifter zu 21% des Spendenaufkommens, ober wie man ihn auch immer nennen möchte lobend am Wochenende gemeldet. Ich möchte auch hier die Gelegenheit nutzen auch im Namen aller Beteiligter und aller Beklagten meinen Dank für die überaus großzügigen Unterstützungsleistungen auszusprechen.

IV - Massive Attacken gegen das Spendenkonto

Nachdem es bislang nur zu sehr vereinzelten "schwierigen" Äußerungen aus der Richtung der möglichen und tatsächlichen Prozeßgegner gekommen ist ist von einer schweren Attacke zu berichten.

Eine bereits mehrfach mit schwerwiegenden Vorwürfen öffentlich aufgetretene Person behauptet in einem Telefax an die Treuhänder-Kanzlei es hätte sich eine nicht bekannte Anzahl von Spendern unserer Aktion bei ihr "erzürnt" gemeldet, und das es nach Überzeugung dieser Person zu (Tatsachenbehauptung) Unregelmäßigkeiten in nicht unerheblichem €-Bereich gekommen wäre.

Es wird daher hier zuvorderst zu klären sein, ob und welche "Spender" sich bei dieser Person gemeldet haben. Hierzu melden sich diese Personen binnen der nächsten Tage per PN bei den Initiatoren "Shual" + "Princess15114" damit der Wahrheitsgehalt dieser Tatsachenbehauptung geklärt werden kann.

Über den weiteren Verlauf dieser Angelegenheit wird berichtet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten